Franklyn

Fantasy | Großbritannien/Frankreich 2008 | 98 Minuten

Regie: Gerald McMorrow

Während in einer anderweltlichen, von Klerikern beherrschten Gothic-Metropole ein Maskierter Rache für den Tod einer jungen Frau sucht, ringen im gegenwärtigen London drei junge Menschen darum, ihr Leben in den Griff zu bekommen - was dadurch nicht leichter wird, dass die Parallelwelten sich mehr und mehr zu durchdringen beginnen. Stimmungsvoll-düstere, überraschungsreiche Fantasy-Fabel mit einer faszinierenden Hauptdarstellerin. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FRANKLYN
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
2008
Regie
Gerald McMorrow
Buch
Gerald McMorrow
Kamera
Ben Davis
Musik
Joby Talbot
Schnitt
Peter Christelis
Darsteller
Eva Green (Emilia) · Ryan Phillippe (Jonathan Preest) · Sam Riley (Milo) · Kika Markham (Naomi) · Susannah York (Margaret)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Fantasy | Thriller

Heimkino

Die Standardausgabe hat keine erwähnenswerten Extras. Die Extras der Special Edition (2 DVDs) und der BD umfassen neben den üblichen Promotion-Features u.a. ein Feature mit drei im Film nicht verwendeten Szenen (4 Min.).

Verleih DVD
Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot/Elite (16:9, 2.35:1, dts-HD engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Mein Name ist Jonathan Preest, und heute Nacht werde ich einen Mann töten!“ Das ist der erste Satz im Debütfilm des Londoner Werberegisseurs Gerald McMorrow. Es bleibt in diesem verschachtelten Fantasy-Thriller lange ein Rätsel, wem diese Drohung letztlich gilt. Bis die Kugel ihr Ziel findet, werden sich die Wege von vier Fremden schicksalhaft kreuzen. McMorrow studierte in New York und drehte zunächst Musikvideoclips und Werbespots, bis er mit dem düsteren Kurzfilm „Thespian X“ (2002) auf sich aufmerksam machte. Zu einem ähnlichen Modell kehrt er in

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren