La fille du RER

- | Frankreich 2008 | 105 Minuten

Regie: André Téchiné

Als ihre Beziehung zerbricht, gibt eine mit ihrer Mutter in einem Pariser Vorort lebende junge Frau vor, in der S-Bahn Opfer eines antisemitischen Angriffs geworden zu sein. Als Beweis zeigt sie Schnittverletzungen vor, die sie sich selbst zugefügt hat. Die Nachricht löst ein riesiges Medienecho aus, in dessen Strudel sie unterzugehen droht. Der Film nach einer wahren Begebenheit versucht, gesellschaftliche Befindlichkeiten auszuloten, beleuchtet zugleich die familiären Hintergründe und legt sein Augenmerk auf die Rolle der Medien, die sich lüstern auf jede vermeintliche Sensation stürzen, sowie auf Politik und Politiker, die diese für ihre Zwecke instrumentalisieren. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LA FILLE DU RER
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2008
Regie
André Téchiné
Buch
Odile Barski · Jean-Marie Besset · André Téchiné
Kamera
Julien Hirsch
Musik
Philippe Sarde
Schnitt
Martine Giordano
Darsteller
Catherine Deneuve (Louise) · Émilie Dequenne (Jeanne) · Nicolas Duvauchelle (Franck) · Michel Blanc (Samuel Bleistein) · Mathieu Demy (Alex)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren