Die fast vergessene Welt

Komödie | USA 2009 | 102 Minuten

Regie: Brad Silberling

Ein Wissenschaftler und seine Assistentin geraten zusammen mit einem tölpelhaften Begleiter durch einen Unfall in eine Parallelwelt, wo ihnen Dinosaurier und andere seltsame Geschöpfe nachstellen. Abenteuerkomödie mit wenigen gelungenen Gags, in denen der Reiz des aufwändigen Settings und das Slapstick-Talent des Hauptdarstellers genutzt werden; der große Rest des Films verliert sich in Fäkal-Humor und einer schleppenden, uninspirierten Handlung. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
LAND OF THE LOST
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2009
Regie
Brad Silberling
Buch
Chris Henchy · Dennis McNicholas
Kamera
Dion Beebe
Musik
Michael Giacchino
Schnitt
Peter Teschner
Darsteller
Will Ferrell (Dr. Rick Marshall) · Danny McBride (Will Stanton) · Anna Friel (Holly Cantrell) · Jorma Taccone (Chaka)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie | Abenteuer | Fantasy

Heimkino

Verleih DVD
Universal Pic.
DVD kaufen
Diskussion
Ein Markenzeichen des Komikers Will Ferrell ist es, noch in den absurdesten Situationen vollkommen ernst zu wirken. Dafür bietet ihm „Die fast vergessene Welt“ eine Paraderolle, bei der Ferrells Technik zur vollen Entfaltung kommt. Durch einen Unfall findet sich Dr. Rick Marshall gemeinsam mit der hübschen Forschungsassistentin Holly und dem etwas tumben, zufällig in den Strudel der Ereignisse gerissenen Will Stanton via Zeitmaschine in einer Parallelwelt voller Dinosaurier und obskurer Wesen wieder. In einer Mischung aus Abenteuerfilm und Komödie, in einer Szenerie, die nie ernsthaft bedrohlich, vielmehr kindlich naiv erscheint, rennen die drei fortan s

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren