Looking for Eric

Komödie | Großbritannien/Frankreich/Italien/Belgien/Spanien 2009 | 117 Minuten

Regie: Ken Loach

Ein von seiner Arbeit sowie seiner familiären Situation überforderter Briefträger in einem Arbeiterviertel in Manchester schöpft durch die Solidarität seiner Kollegen, vor allem aber dank des virtuellen Coachings der französischen Fußballlegende Eric Cantona neuen Lebensmut. Eine von einem spielfreudigen Darstellerensemble getragene Komödie, die sozialrealistische Beobachtungen und märchenhafte Elemente verbindet. Zwar schleicht sich in die Aufarbeitung familiärer Konflikte manches Stereotyp ein, dennoch überzeugt der Film durch seinen Humanismus und sein mit viel Humor vermitteltes Plädoyer für Solidarität. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LOOKING FOR ERIC
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich/Italien/Belgien/Spanien
Produktionsjahr
2009
Regie
Ken Loach
Buch
Paul Laverty
Kamera
Barry Ackroyd
Musik
George Fenton
Schnitt
Jonathan Morris
Darsteller
Steve Evets (Eric Bishop) · Eric Cantona (Eric) · Stephanie Bishop (Lily) · Gerard Kearns (Ryan) · Stefan Gumbs (Jess)
Länge
117 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
„Ich bin kein Mensch...“ – genüsslich gedehnte Kunstpause; der Zuhörer hängt gebannt an den Lippen des einstigen Fußballstars – „ich bin Cantona!“ Es sind augenzwinkernde Momente wie dieser, in denen „Looking for Eric“ am stärksten ist: Wenn Eric Cantona, der mittlerweile ins Schauspielfach gewechselte, berühmt-berüchtigte Fußballer der 1980er- und 1990er-Jahre, mit prägnanten Onelinern viel Selbstironie versprüht. Cantona spielt sich hier selbst, „King Eric“: den legendären Stürmer von Manchester United, das große Idol des ebenso schmächtigen wie schüchternen Briefträgers Eric Bishop. Cantona hat all das, was seinem Namensvetter fehlt: Selbstbewusstsein, Charisma, Erfolg. Bishop hingegen hat weder sein kleines Leben zwischen Job, Haushalt und Pub, geschweige denn seine zwei pubertierenden Stiefsöhne im Griff: Ry

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren