Zombieland

Komödie | USA 2009 | 88 Minuten

Regie: Ruben Fleischer

Ein verspäteter Teenager versucht zusammen mit seinem knallharten Begleiter, in den von Zombies beherrschten USA zu überleben. Die Begegnung mit zwei kämpferischen Frauen, die auf der Suche nach einer angeblich Zombie-freien Zone in Kalifornien sind, gerät für die Männer zunächst zum Desaster, doch dann wird aus dem Quartett eine schlagkräftige Reisegruppe. Der Versuch einer Zombie-Komödie scheitert an einer Inszenierung, die jenseits der Abschlachtung von Untoten weder für Komik noch für Suspense Gespür beweist und deren Figuren trotz prominenter Darsteller nur wenig Reiz entwickeln.

Filmdaten

Originaltitel
ZOMBIELAND
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2009
Regie
Ruben Fleischer
Buch
Rhett Reese · Paul Wernick
Kamera
Michael Bonvillain
Musik
David Sardy
Schnitt
Alan Baumgarten
Darsteller
Jesse Eisenberg (Columbus) · Woody Harrelson (Tallahassee) · Emma Stone (Wichita) · Abigail Breslin (Little Rock) · Amber Heard (406)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Komödie | Horror
Diskussion
Gewalt im Hollywood-Unterhaltungsfilm muss vor allem eines sein: cool! Schmerz, der einem Mitgefühl abfordert, ist augenblicklich mit dem Mainstream inkompatibel, weil belastend und stimmungstötend. Der Kick steht im Vordergrund, der, wenn möglich, den gesamten Kinosaal kollektiv zum Aufschreien bringt, nur um sich danach in einer Art Katharsis voller erschreckten Lachens zu entladen. Innerhalb dieser Versuchsanordnung darf ernster „Horror“ im Kino inzwischen Dinge zeigen, die noch vor nicht allzu langer Zeit den Staatsanwalt auf den Plan gerufen hätten. In dieser und nur in dieser „unbeschwerten“ und „konsequenzenlosen“ Erlebenssituation ist das Unzeigbare zeigbar geworden. Genau in diese Kerbe zwischen Tarantino, Rob Zombie und Eli Roth schlägt „Zombieland“, der jedoch von vornherein den Slash mit Slapstick begleitet. Die Welt ist in einem ziemlich desolatem Zustand. Neben

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren