Camille - Die Geschichte einer unglaublichen Liebe

- | Großbritannien 2007 | 87 Minuten

Regie: Gregory Mackenzie

Ein junger Mann, gerade auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen, soll die Nichte seines Bewährungshelfers heiraten, eine naive Blondine, die dem störrischen Kleinkriminellen denkbar unsympathisch ist. Bei einem Verkehrsunfall kommt die junge Braut ums Leben - nur, um sich bald darauf wieder aufzurappeln: Sie will partout mit ihrem Geliebten zu den Niagarafällen, wovon sie offensichtlich auch der Tod nicht abhalten kann. Aus der makabren Geschichte entwickelt sich eine unterhaltsame Road-Movie-Romanze mit surrealer Note, die trotz der Zombie-Thematik eher moderat ins Groteske changiert, wobei mancher skurrile Einfall eher verschenkt wird. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CAMILLE
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2007
Regie
Gregory Mackenzie
Buch
Nick Pustay
Kamera
Sharone Meir
Musik
Mark Mancina
Schnitt
Roger Bondelli
Darsteller
Sienna Miller (Camille Foster) · James Franco (Silias) · David Carradine (Cowboy Bob) · Scott Glenn (Sheriff Foster) · Ed Lauter (Sheriff Steiner)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
HMH/New Age 21 (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
HMH/New Age 21 (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die erste halbe Stunde stellt die Geduld auf eine harte Probe. Als Hauptfigur präsentiert der Film einen missgelaunten James-Dean-Verschnitt, der gerade auf Bewährung aus dem Gefängnis entlassen ist und nun die Nichte seines Bewährungshelfers ehelichen soll, eine naive Blondine, die dem störrischen Kleinkriminellen offensichtlich denkbar unsympathisch ist. Warum dieser die anhängliche Frau trotzdem heiratet, gibt ebenso Rätsel auf wie die Frage, warum man am Schicksal dieses nervigen Paars überhaupt Anteil nehmen soll. Doch dann

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren