Chapter 27 - Die Ermordung des John Lennon

- | USA/Kanada 2007 | 81 Minuten

Regie: J.P. Schaefer

Porträt von Mark David Chapman, der 1980 Beatles-Star John Lennon erschoss. Erzählerisch aufgebaut als rückblickendes Selbstbekenntnis des Attentäters, konzentriert sich der Film ganz auf dessen Erleben der Zeit unmittelbar vor dem Attentat. So beschränkt dadurch die Perspektive auf den Tod des Idols auch ist, entsteht doch das ebenso suggestive wie spannende Psychogramm einer gestörten Persönlichkeit, die sich mehr und mehr in den eigenen Projektionen verliert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CHAPTER 27
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2007
Regie
J.P. Schaefer
Buch
J.P. Schaefer
Kamera
Tom Richmond
Musik
Anthony Marinelli
Schnitt
Andrew Hafitz · Jim Makiej
Darsteller
Jared Leto (Mark David Chapman) · Mark Lindsay Chapman (John Lennon) · Mariko Takai (Yoko Ono) · Ursula Abbott (Jeri) · Lindsay Lohan (Jude)
Länge
81 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Heimkino

Verleih DVD
Evolution (16:9, 1.78:1, DD2.0 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Der Schauplatz spielt eine große Rolle in diesem Film, der sich mit der Ermordung von Beatles-Star John Lennon durch Mark David Chapman im Winter des Jahres 1980 beschäftigt. Weite Teile spielen auf dem Bürgersteig vor dem Dakota Building direkt am Central Park, einem seltsamen, neogotischen Apartmenthaus zwischen modernen Hochhäusern. Es ist der reale Schauplatz, an dem John Lennon ermordet wurde, aber es ist auch ein irgendwie unwirklich-zeitverlorenes und geisterhaft wirkendes Gebäude. Roman Polanski hat es als Setting für „Rosemarys Baby“ verwendet. Die Musik zu J.P. Schaefers Film klingt denn auch wesentlich mehr nach Horrorfilm als nach Beatles, und das mit gutem Grund: „Chapter 27“ ist kein John-Lennon-Film; die Bedeutung Lennons u

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren