Gefangen im Dschungel - Die Entführung der Ingrid Betancourt

Dokumentarfilm | Frankreich 2010 | 97 Minuten

Regie: Angus Macqueen

Am 23.2.2002 wurde die kolumbianische Präsidentschaftskandidatin Ingrid Betancourt von marxistischen Rebellen entführt und sechs Jahre lang in verschiedenen Dschungelverstecken als Geisel gehalten. Die Gefangenschaft und ihre Befreiung im Juli 2008 machten die Politikerin weltberühmt. Der Dokumentarfilm analysiert die politischen Fehleinschätzungen bei den Verhandlungen mit den Rebellen, deckt Skandale und Doppelspiele auf und zeichnet missglückte Fluchtversuche der Frau nach. Zudem äußert sich die ehemalige Geisel zu den Vorwürfen, die einstige Mitgefangene gegen sie erhoben haben. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
INGRID BETANCOURT: 6 YEARS IN THE JUNGLE | INGRID BETANCOURT - SIX ANNEES DANS LA JUNGLE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2010
Regie
Angus Macqueen
Buch
Angus Macqueen
Kamera
Roger Chapman · Mike Eley
Schnitt
Brand Thumim
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren