Nirgendwo. Kosovo

- | Deutschland 2010 | 60 Minuten

Regie: Silvana Santamaria

Ein im Kosovo geborener Mann, der mit seiner Familie als Flüchtling von Deutschland kam, wird nach 17 Jahren und der Verbüßung einer Gefängnisstrafe in seine Heimat abgeschoben. Seine Familie lässt er zurück, weil er sie nicht einem entbehrungsreichen, schier hoffnungslosen Dasein aussetzen will. Der Dokumentarfilm zeigt, wie der Mann in der ihm fremd gewordenen Welt zu überleben versucht und gegen Mutlosigkeit und Resignation ankämpft. Auch stellt er dar, wie sich der Konflikt im fernen Kosovo auch auf die deutsche Gesellschaft auswirkt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2010
Regie
Silvana Santamaria
Buch
Silvana Santamaria
Kamera
Willi Böhm
Musik
Daniel Vulcano
Schnitt
Helmar Jungmann
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren