Brighton Rock (2010)

Krimi | Großbritannien 2010 | 111 Minuten

Regie: Rowan Joffe

Ein junger Gangster rächt den Tod eines Mitglieds seiner Bande. Er zieht eine junge Frau, die Zeugin des Mordes wird, auf seine Seite und heiratet sie, um ihr Stillschweigen sicherzustellen. Neuverfilmung eines Romans von Graham Greene, in der die Handlung um schuldhafte Verstrickungen in die 1960er-Jahre mit ihren Jugendunruhen versetzt wird. Auch wenn dieser Adaptionsansatz als Aktualisierungsversuch nicht überzeugt, gelingt dank der bemerkenswerten Darsteller-Riege ein fesselndes Krimi-Drama. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BRIGHTON ROCK
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2010
Regie
Rowan Joffe
Buch
Rowan Joffe
Kamera
John Mathieson
Musik
Martin Phipps
Schnitt
Joe Walker
Darsteller
Sam Riley (Pinkie) · Andrea Riseborough (Rose) · Helen Mirren (Ida) · John Hurt (Phil Corkery) · Phil Davis (Spicer)
Länge
111 Minuten
Kinostart
21.04.2011
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
In den ersten Szenen dieser stilvollen Graham-Greene-Verfilmung fallen die Schlagschatten so dicht, als könnte Harry Lime jeden Augenblick um die Ecke biegen. Stattdessen flieht ein gesetzter Gauner, beinahe ein distinguierter Herr, vor den Häschern einer konkurrierenden Bande durch die Nacht. Als sie ihn einholen, blitzen die Messer, es kommt zum Handgemenge. Schließlich liegt der Flüchtende tot im Rinnstein. Es war mehr ein Unfall als kaltblütiger Mord, doch ist allen Beteiligten klar, dass die andere Seite die „Sache“ nicht auf sich beruhen lassen kann. Rowan Joffe benötigt in seinem Regiedebüt nur wenige Minuten, um den Zuschauern das beklemmende Gefühl einer unausweich

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren