Doppelgängerin

- | Deutschland 2011 | 89 Minuten

Regie: Nikolai Müllerschön

Eine bodenständige Handwerkerin wird wegen ihrer frappierenden äußeren Ähnlichkeit mit einer arroganten Bauunternehmerin verwechselt, die den Abriss eines gewachsenen Münchner Altstadtviertels vorantreibt. Sie nutzt die Gunst der Stunde, sagt das Projekt "stellvertretend" vor laufender Kamera ab und zieht sich den Zorn der echten Investorin zu. Deren Mann findet indes Gefallen an der resoluten "Kopie" und verliebt sich in sie. Zähe (Fernseh-)Verwechslungskomödie mit plakativer Konstruktion, die Emotionalität mit Sentimentalität verwechselt. Das Thema eines nachhaltigen politischen Umdenkens gerät zum dekorativen Beiwerk. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2011
Regie
Nikolai Müllerschön
Buch
Nikolai Müllerschön
Kamera
Klaus Merkel
Musik
Dirk Reichardt · Benito Battiston
Schnitt
Connie Strecker
Darsteller
Jutta Speidel (Emma / Hedwig) · Heiner Lauterbach (Wolter) · Michael Fitz (Kurt) · Michael von Au (Nessel) · Katharina Müller-Elmau (Gudrun)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren