Deutschland von oben

Dokumentarfilm | Deutschland 2012 | 114 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Petra Höfer

Dokumentarfilm über Deutschland, aufgenommen aus der Vogelperspektive, wobei sich atemberaubende Ansichten von Natur-, aber auch von Kultur- und Industrielandschaften eröffnen. Sein großes ästhetisches Potenzial torpediert der Film durch seinen aufdringlich-dümmlichen Off-Kommentar voller Allgemeinplätze. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Petra Höfer · Freddie Röckenhaus
Buch
Petra Höfer · Freddie Röckenhaus
Kamera
Peter Thompson · Irmin Kerck · Christian Wiege · Klaus Stuhl · Goggi Strauß
Musik
Boris Salchow
Schnitt
Johannes Fritsche
Länge
114 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
07.06.2012
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion
Eine große Herde Wildpferde stürmt über eine Lichtung. Im Naturschutzgebiet Merfelder Bruch nahe Dülmen leben die 350 Tiere. Es sind die letzten in Europa. Die Kamera fliegt schwungvoll über die galoppierenden Pferde, die Bilder aus der Luft sind Atem beraubend. Die Kinoversion von „Deutschland von oben“ bringt sie nun auf die große Leinwand. Im Rahmen der ZDF-Sendereihe „Terra-X“ wurde 2010 die erste Staffel ausgestrahlt. Aus mehr als 300 Stunden Filmmaterial entstand dieser knapp zweistündige Kinofilm. Anders als die Fernsehversion gliedert er sich nicht in Stadt, Land und Fluss, sondern folgt dem Jahreszyklus. Boris Salchow komponierte

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren