Eddie lebt

Drama | USA 1989 | 99 Minuten

Regie: Jean-Claude Lord

Ein totgeglaubter Rockstar der 60er Jahre kehrt 20 Jahre nach seinem Unfall, bei dem sein Saxophonist ums Leben kam, aus der kanadischen Provinz heim nach New York, wo er unter anderem Namen mit einer neuen Band triumphale Erfolge erringt. An Motive aus "Eddie and the Cruisers" anknüpfend, bemüht sich die Fortsetzung nicht sonderlich um Glaubwürdigkeit. Vielmehr stehen die musikalischen Arrangements und deren perfekte optische und akustische Inszenierung im Vordergrund. Erwähnenswert auch die Qualität der Kameraarbeit mit einigen gelungenen Landschaftsaufnahmen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
EDDIE AND THE CRUISERS II: EDDIE LIVES!
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1989
Regie
Jean-Claude Lord
Buch
Charles Zev Cohen · Rick Doehring
Kamera
René Verzier
Musik
Marty Simon · Leon Aronson · John Cafferty · The Beaver Brown Band
Schnitt
Jean-Guy Montpetit
Darsteller
Michael Paré (Eddie Wilson/Joe West) · Marina Orsini (Diane) · Bernie Coulson (Rick) · Mattew Laurance (Sal) · Michael Roades (Dave)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama | Musikfilm

Diskussion
Eddie Wilson, der legendäre Rockstar der 60er Jahre, lebt also tatsächlich! 20 Jahre nach seinem Unfall auf der Brücke, bei dem sein Saxophonist starb, kehrt der Totgeglaubte unter dem Namen Joe

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren