Die Herren der Spiele

- | Deutschland 2012 | 90 Minuten

Regie: Uta Bodenstein

Dokumentarfilm über drei Menschen, die sich in der Welt des "Live Action Role Play" (LARP) eingerichtet haben und sich an Wochenenden ihren Rollenspielen widmen, mit denen sie in andere Charaktere und in Fantasie-Welten schlüpfen. Dabei wird der psychologische Druck thematisiert, der durch andere Spielteilnehmer, die Rollen, aber auch die Spieler ausgeübt wird. Der Film folgt einer Beinahe-Profi-Spielerin, einem Amateur und dem Betreiber eines LARP-Spielplatzes und stellt ein Freizeitvergnügen vor, das sich längst zum Wirtschaftsfaktor entwickelt hat. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2012
Regie
Uta Bodenstein
Buch
Uta Bodenstein
Kamera
Sebastian Bäumler · Gero Kutzner
Musik
Markus Lehmann-Horn
Schnitt
Michael de Meyer · Uta Bodenstein
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren