Drama | Deutschland/Norwegen 2012 | 131 Minuten

Regie: Matthias Glasner

Ein deutscher Ingenieur zieht mit Ehefrau und heranwachsendem Sohn ins norwegische Hammerfest, um dort in einer Erdgasverflüssigungsanlage zu arbeiten. Als seine Frau, die als Krankenschwester in einem Hospiz arbeitet, im Dunkel der Polarnacht eine Schülerin überfährt und Fahrerflucht begeht, rücken die einander entfremdeten Eheleute wieder zusammen. Ein irritierendes Drama, das den Themenkreis um Schuld und den Wunsch nach Vergebung in eine gewagte, mitunter plakative Erzählung einbettet und das moralische Dilemma eher unbefriedigend auflöst. Gleichwohl überzeugt der souverän und vielschichtig gespielte Film durch eindringliche, unwirklich erleuchtete Bilder der Schneelandschaft. (Teils O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Norwegen
Produktionsjahr
2012
Regie
Matthias Glasner
Buch
Kim Fupz Aakeson
Kamera
Jakub Bejnarowicz
Musik
Homesweethome
Schnitt
Heike Gnida
Darsteller
Jürgen Vogel (Niels) · Birgit Minichmayr (Maria) · Henry Stange (Markus) · Ane Dahl Torp (Linda) · Maria Bock (Wenche)
Länge
131 Minuten
Kinostart
18.10.2012
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren