Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr

Action | USA 2013 | 120 Minuten

Regie: Antoine Fuqua

Bei einem nordkoreanischen Terroranschlag auf die USA werden der US-Präsident und einige Kabinettmitglieder als Geiseln genommen. Ein ausrangierter Bodyguard rückt ins Zentrum des Gegenschlags. Solide inszenierter Actionfilm mit abstruser Handlung, der sich ganz auf die durchaus routiniert und geradlinig abgespulte Geschichte konzentriert. Fragwürdig wird er durch zahlreiche brutale und gewaltverklärende Szenen, die auf Folter setzen und diese rechtfertigen.

Filmdaten

Originaltitel
OLYMPUS HAS FALLEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Antoine Fuqua
Buch
Creighton Rothenberger · Katrin Benedikt
Kamera
Conrad W. Hall
Musik
Trevor Morris
Schnitt
John Refoua
Darsteller
Gerard Butler (Agent Mike Banning) · Aaron Eckhart (Präsident Benjamin Asher) · Angela Bassett (Lynn Jacobs) · Morgan Freeman (Sprecher Trumball) · Dylan McDermott (Forbes)
Länge
120 Minuten
Kinostart
13.06.2013
Fsk
ab 16; f
Genre
Action

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ein nordkoreanischer Terroranschlag auf die USA scheint „Olympus has fallen“ überraschend aktuell zu machen. Doch der Film quillt nicht gerade über an Subtexten; er ist vielmehr ein gradliniger Actionthriller im patriotischen Geist der Reagan-Ära: Die Guten sind die Amerikaner, die Feinde kommen aus dem Osten. Der „Olymp“ ist der allzu irdische Götterhimmel des Weißen Hauses – im Jargon der Sicherheitsleute „Olympus“ genannt. Dort regiert mit Benjamin Asher ein weißer Präsident im Kennedy-Stil: Schönheit, Jugend und Familie. Aaron Eckhart tritt in dieser Rolle in die Fußstapfen berühmter Vorgänger,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren