Rüdiger Suchsland

233 Beiträge gefunden.

Die Eindeutigkeit wird ausgeixt

Erstmals widmet sich eine deutschsprachige Publikation dem „X-Men“-Universum. Der Sammelband „Put the X in PolitiX“ entdeckt in den Geschichten über die Mutanten profunde Auseinandersetzungen mit gesellschaftlichen Themen. Hinter dem Superhelden-Spektakel scheint die Dialektik von Selbstermächtigung und Eingliederung in die Gesellschaft auf, aber auch Fragen nach dem Umgang mit dem Fremden sowie eine komplexe Machtkritik.  Von Rüdiger Suchsland

Jia Zhang-ke: Werkporträt des Regisseurs

Bissig, satirisch, sehr dokumentarisch, sehr sehr zeitgenössisch und viel mehr als nur ein Realist: Der chinesische Filmemacher Jia Zhang-ke ist die Schlüsselfigur der „Sechsten Generation“

Von Rüdiger Suchsland

Ein Existentialist des Kinos

Er legte Zeugnis ab vom großen Morden und befragt wie kein anderer die Ethik der Bilder: Claude Lanzmann, der mit 92 Jahre in Paris gestorben ist. Ein Großer aus dem 20. Jahrhundert, dessen Filme und Geschichten noch vielen Generationen etwas zu sagen haben.

Von Rüdiger Suchsland

Paul Verhoeven

In den 1980er- und 1990er-Jahren ließ er „RoboCop“, „Starship Troopers“, „Showgirls“ und „Basic Instinct“ auf Hollywood los. Danach wurde es um den 1938 geborenen niederländischen Filmemacher etwas ruhiger, bis er 2016 in Cannes mit „Elle“ wieder in aller Munde war. Am 18. Juli 2018 wird Paul Verhoeven 80 Jahre alt. Ein Werkporträt des Filmemachers, der zwischen Kunst, Genre und Skandal seinen eigenen Spielregeln folgt.

Von Rüdiger Suchsland

Fußballkunst & Filmhandwerk

Brot, Spiele und tiefere Bedeutung: Fußballgroßereignisse wie eine Weltmeisterschaft bieten ein globales Gemeinschaftserlebnis, von dem das Kino nur träumen kann. Was sieht man, wenn man Fußball schaut? Und was könnte das Kino vom Fußball lernen? An was könnte es sich wieder erinnern? Ein dramaturgischer Exkurs.

Von Rüdiger Suchsland

Der Cinephile und die Lobbyistin

Eine Doppelspitze für die "Berlinale": Mariette Rissenbeek übernimmt gemeinsam mit Carlo Chatrian die Leitung der Internationalen Filmfestspiele Berlin. Das eröffnet viele Chancen, birgt aber auch Risiken. 

Von Rüdiger Suchsland

Schule der Anarchie

Er war ein Regisseur des Chaos, ein Filmemacher, der sich immer wieder für die verrückten und absurden Seiten des Lebens interessiert hat. Mit viel Ironie und einer großen Portion Lebenslust schuf der tschechischen Regisseur Milos Forman (18.2.1932-13.4.2018) immens erfolgreiche Filme, in denen sich der Widerstand gegen die Gesellschaft an persönlicher Exzentrik entzündet.

Von Rüdiger Suchsland