Papadopoulos & Söhne

Komödie | Großbritannien 2012 | 109 (24 B./sec.)/105 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Marcus Markou

Nach dem Börsencrash von 2002 bleibt einem griechischstämmigen Unternehmer nur noch ein alter Fish & Chips-Laden in einem heruntergekommenen Viertel Londons. Hier begann sein Aufstieg, hier muss der Witwer mit drei verwöhnten Kindern wieder die wahren Werte des Lebens erlernen. Eine sympathische Culture-Clash-Komödie, die auf liebevolle Details und ein spielfreudiges Ensemble setzt, wobei die Figuren genügend Raum und Zeit bekommen, um sich glaubwürdig zu entwickeln. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
PAPADOPOULOS & SONS
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2012
Regie
Marcus Markou
Buch
Marcus Markou
Kamera
James Friend
Musik
Stephen Warbeck
Schnitt
Sebastian Morrison
Darsteller
Stephen Dillane (Harry Papadopoulos) · Cosima Shaw (Sophie) · Georges Corraface (Spiros Papadopoulos) · Thomas Underhill (Theo Papadopoulos) · Frank Dillane (James Papadopoulos)
Länge
109 (24 B.
sec.)
105 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
27.06.2013
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie

Diskussion
Die Beziehung zu den Kindern ist unterkühlt, aber wenigstens sorgt die Haushälterin für weibliche Wärme in der weiß durchkomponierten Londoner Designervilla. Wer als Unternehmer des Jahres ausgezeichnet wird, muss schließlich auch für seine Millionen schuften. Taramas, die hellrosa Fischrogencreme, mit der er reich geworden ist, bereitet Harry Papadopoulos schon länger nicht mehr zu. Neuerdings träumt er von einem gigantischen Immobilienprojekt. In „Papadopoulos & Söhne“, so heißt die Firma des erfolgreichen, griechischen Einwanderers, erzählt der Regisseur und Autor Marcus Markou eine altbekannte, denkbar simple Geschichte: vom Geld, das nicht glücklich macht, und von einem Mann, der die wahren Werte Schritt für Schritt erkennt, als er wieder vor dem Nich

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren