Unter dem Regenbogen - Ein Frühjahr in Paris

- | Frankreich 2013 | 112 (24 B./sec.)/107 (25 B./sec.) Minuten

Regie: Agnès Jaoui

Heiter-melancholischer Ensemblefilm, der in einen magisch ausgeleuchteten Zauberwald entführt, in dem eine junge Frau, wohlbehütete Tochter aus reichem Pariser Industriellenhaus, ihrem Traumprinz begegnet. Freilich stellt sich heraus, dass der "Traummann" eben genau das war: ein Mann aus einem Traum, von dem während der Probe für eine Märchenaufführung im Kindergarten erzählt wurde. Lustvoll bürstet der Film die Erzähllogik traditioneller Märchen und romantischer Hollywood-Komödien gegen den Strich, wobei die desillusionierenden Wendungen von versöhnlichem Humor abgefedert werden. Die abwechslungsreiche visuelle Gestaltung im Spannungsfeld von Fantasie und Realität entschädigt für manche dramaturgische Untiefe. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AU BOUT DU CONTE | UNDER THE RAINBOW
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2013
Regie
Agnès Jaoui
Buch
Agnès Jaoui · Jean-Pierre Bacri
Kamera
Lubomir Bakchev
Musik
Fernando Fiszbein
Schnitt
Fabrice Rouaud
Darsteller
Agathe Bonitzer (Laura) · Agnès Jaoui (Marianne) · Arthur Dupont (Sandro) · Jean-Pierre Bacri (Pierre) · Benjamin Biolay (Maxime Wolf)
Länge
112 (24 B.
sec.)
107 (25 B.
sec.) Minuten
Kinostart
17.10.2013
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.

Heimkino

Verleih DVD
good!movies
DVD kaufen

Diskussion
Nein, das Leben ist kein Märchen. Obwohl man in dieser fantasievoll gefilmten Dramödie von Agnès Jaoui mitunter durchaus versucht sein könnte, das Gegenteil zu glauben. Gleich mit den ersten Bildern entführt der Film in einen magisch ausgeleuchteten Zauberwald, in dem die junge Laura, wohlbehütete Tochter aus reichem Pariser Industriellenhause, eine moderne Prinzessin also, ihrem Traumprinzen begegnet. Eine Engelsgestalt im Hintergrund zerstreut jeden Zweifel, dass dieser und nur dieser der Richtige, der Einzige für sie ist. Freilich stellt sich am Ende der Szene heraus, dass Lauras Traummann genau das war: ein Mann aus einem Traum, den Laura ihrer Tante Marianne (gespielt von Agnès Jaoui) während der Probe für eine Märchenaufführung im Kindergarten erzählte. Jaou

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren