Offener Brief an Jean-Luc Godard

- | Frankreich/BR Deutschland 1987 | (TV) 80 Minuten

Regie: Jean-Patrick Lebel

Filmessay, in dessen Mittelpunkt eine triste Wohnsiedlung steht, die in den 60er Jahren am Rande von Paris errichtet wurde und bereits 1986 abbruchreif ist. Der Film reflektiert über die sozialen Folgeerscheinungen dieses Milieus. Bereits 1966 hatte Godard in "Zwei oder drei Dinge, die ich von ihr weiß" die Realität der großen Wohnkomplexe angesprochen; an diesem Film war auch Jean-Patrick Lebel beteiligt. Nun greift Lebel Godards Betrachtungsweise und dessen Thema vom Zerfall der Wohn- und Lebenskultur auf und formuliert seinen Beitrag aus der Perspektive der Gegenwart. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Frankreich/BR Deutschland
Produktionsjahr
1987
Regie
Jean-Patrick Lebel
Buch
Jean-Patrick Lebel
Kamera
Gilberto Azevedo · Dominique Chapuis
Darsteller
Marina Vlady · Claude Miller
Länge
(TV) 80 Minuten
Kinostart
-

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren