Kill Your Darlings - Junge Wilde

Drama | USA 2013 | 103 Minuten

Regie: John Krokidas

Im Jahr 1944 lernt der junge Allen Ginsberg an der Columbia University in New York den charismatischen Draufgänger Lucien Carr und mit ihm auch William Burroughs und Jack Kerouac kennen. Die jungen Literaten fühlen sich vom akademischen Betrieb eingesperrt und proben den Aufstand. Doch Carrs Interesse an Ginsberg führt zu Neid und Eifersucht, dem am Ende auch ein eifersüchtiger Liebhaber zum Opfer fällt. Das kammerspielartige Drama überzeugt jenseits seines Krimi-Subplots als detailreiche Chronologie einer literarischen wie sexuellen Selbstfindung, was unter der Hand viel zum Verständnis einer kulturell ungemein produktiven Epoche beiträgt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KILL YOUR DARLINGS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
John Krokidas
Buch
Austin Bunn · John Krokidas
Kamera
Reed Morano
Musik
Nico Muhly
Schnitt
Brian A. Kates
Darsteller
Daniel Radcliffe (Allen Ginsberg) · Dane DeHaan (Lucien Carr) · Michael C. Hall (David Kammerer) · Jack Huston (Jack Kerouac) · Ben Foster (William Burroughs)
Länge
103 Minuten
Kinostart
30.01.2014
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, des Drehbuchautors und der Darsteller Daniel Radcliffe und Dane DeHaan sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (7 Min.).

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Einmal ausbrechen und die Welt aus den Angeln heben, mit Gleichgesinnten studieren, andere mit der eigenen Sicht der Dinge konfrontieren und unendlich frei sein im Geiste. All das mag dem jungen Allen Ginsberg durch den Kopf geschossen sein, als er 1944 als 18-Jähriger die Zusage fürs Studium der Literatur an der Columbia University in New York erhielt. Er war bereit, dafür Opfer zu bringen, selbst wenn er seine psychisch kranke Mutter darüber ein Stück weit vernachlässigen würde. New York war damals anscheinend eine Stadt, in der man vom großen Krieg kaum etwas merkte; ein El Dorado für junge Menschen, die etwas bewegen wollen. Doch der Schein trügt, denn der Lehrkörper an der Columbia ist alt und die Traditione

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren