- | Schweiz/Deutschland 2013 | 91 Minuten

Regie: Bettina Oberli

Ein Schweizer Taxifahrer wohnt mit Mitte 50 immer noch mit seiner dominanten Mutter zusammen, die ihn nach Strich und Faden ausnutzt. Erst als ein Amerikaner auftaucht, der behauptet, ebenfalls ein Kind der alten Frau zu sein, sieht sich der Taxifahrer gezwungen, die Beziehung zu seiner Mutter auf den Prüfstand zu stellen. Eine sympathische melancholische Komödie, die durch eine sorgfältige Regie und ausgezeichnete Darsteller souverän einige Schwächen in der Handlung überdeckt. Vor allem die realitätsnahe Gestaltung nimmt für sich ein. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
LOVELY LOUISE
Produktionsland
Schweiz/Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Bettina Oberli
Buch
Bettina Oberli · Petra Volpe
Kamera
Stéphane Kuthy
Musik
Adrian Weyermann
Schnitt
Andrew Bird
Darsteller
Stefan Kurt (André) · Annemarie Düringer (Louise) · Stanley Townsend (Bill) · Nina Proll (Steffi) · Michael Neuenschwander (Housi)
Länge
91 Minuten
Kinostart
13.02.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse (16:9, 1.78:1, DD5.1 Schweizerdeutsch/dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Von Anfang an liegen in diesem Film das Gefühl des Eingesperrtseins und unterdrückte Ausbruchswünsche in der Luft. Man muss nur sehen, wie verkrampft der Mittfünfziger André sich seinen Weg durch das Schwimmbecken bahnt. Er kann sich im Wasser nicht entspannen, weil er gemeinsam mit seiner etwa 80-jährigen Mutter Louise hier ist. Als er sie auf sich zutreiben sieht, geht André auf Tauchstation und entzieht sich so den Anforderungen der alten Frau. Freilich nur für einen kurzen Augenblick, der kaum als Rebellion zählt. Kurz darauf ist er schon wieder an ihrer Seite und föhnt ihr im Umkleidebereich gewissenhaft die Haare. Der gemeinsame Schwimmbadbesuch ist für André kein aus dem Rahmen fallender Liebesdienst, sondern Teil seines Alltags, der ganz von seiner nicht mehr ganz rüstigen, aber immer noch dominanten Mutter bestimmt ist. Er durfte nie von Zuhause ausziehen, sondern hat Tag und Nacht für Louise da zu

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren