When Animals Dream

Horror | Dänemark 2014 | 85 Minuten

Regie: Jonas Alexander Arnby

Eine schüchternes Mädchen im Teenager-Alter auf einer einsamen dänischen Insel entdeckt, dass merkwürdige Dinge mit seinem Körper passieren. Überdies verspürt es zunehmend ein dunkles Verlangen, das es kaum zu bändigen vermag. Eine mit großer allegorischer Kraft entfaltete Fabel mit Horrorelementen. Die Inszenierung erschafft souverän Bilder eines ins Irreale verschobenen Alltags, verharrt dabei aber unnötig lange in Andeutungen, die sich längst erschlossen haben. So verliert sich der Film zunehmend in einer geradezu krampfhaft entschleunigten Erzählweise. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NÅR DYRENE DRØMMER
Produktionsland
Dänemark
Produktionsjahr
2014
Regie
Jonas Alexander Arnby
Buch
Rasmus Birch
Kamera
Niels Thastum
Musik
Mikkel Hess
Schnitt
Peter Brand
Darsteller
Sonia Suhl (Marie) · Lars Mikkelsen (Maries Vater) · Sonja Richter (Maries Mutter) · Jakob Oftebro (Daniel) · Mads Riisom (Felix)
Länge
85 Minuten
Kinostart
21.08.2014
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Verleih DVD
Prokino Home Entertainment
Verleih Blu-ray
Prokino Home Entertainment
DVD kaufen
Diskussion
Was geschieht, wenn Tiere träumen? Der dänische Regisseur Jonas Alexander Arnby stellt sich diese Träume im Modus einer klassischen Allegorie vor: Die Natur in all ihrer blutrünstigen Triebhaftigkeit bricht hervor, die Ratio und – zumindest implizit – die Zivilisation bleiben in roten, flirrenden Fetzen zurück. Oder ist alles etwas komplizierter und das scheinbar bürgerliche Leben als Mensch nur der trügerische Albtraum eines Tieres? Mit dieser Dialektik flirtet Arnby hin und wieder. Diese Momente gehören zu den besten des Films, der unter einer ganz anderen Art von Rätselhaftigkeit leidet. Viel zu lange raunend, im Angedeuteten und selbstverliebt in ein

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren