Komödie | USA 2014 | Kinofassung: 108 (= DVD: 104 & BD: 108) Extended Cut (BD): 116 Minuten

Regie: Sean Anders

Fortsetzung der Komödie "Kill the Boss" (2011) um drei glücklose Mittvierziger, die ein eigenes Unternehmen auf die Beine stellen wollen, aber von einem gewieften Geschäftsmann übers Ohr gehauen werden. Um ihr verlorenes Kapital zurückzugewinnen, entführen sie dessen Sohn, der sie insgeheim bei ihrem Vorhaben unterstützt. Die Komödie um drei glücklose Männer entpuppt sich als zahnlose Nummernrevue, die sich in banalem Klamauk und öden Ressentiments erschöpft, mit dem gesellschaftskritischen Potenzial einer aufmüpfigen Mittelklasse nichts anzufangen weiß. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
HORRIBLE BOSSES 2
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2014
Regie
Sean Anders
Buch
Sean Anders · John Morris
Kamera
Julio Macat
Musik
Christopher Lennertz
Schnitt
Eric Kissack
Darsteller
Jason Bateman (Nick Hendricks) · Charlie Day (Dale Arbus) · Jason Sudeikis (Kurt Buckman) · Jennifer Aniston (Dr. Julia Harris) · Jamie Foxx (MF Jones)
Länge
Kinofassung: 108 (= DVD: 104 & BD: 108) Extended Cut (BD): 116 Minuten
Kinostart
27.11.2014
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Standard Edition (DVD) enthält keine bemerkenswerten Extras. Die BD enthält die Kinofassung und den Extended Cut. Die BD enthält eine Audiodeskription für Sehgeschädigte, allerdings nur in englischer Sprache. Die Extras der BD umfassen u.a. ein Feature mit 13 nicht verwendeten Gags (18 Min.).

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Warner (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Nachdem sie ihren Vorgesetzten in „Kill the Boss“ (fd 40 635) erfolgreich hinter Gittern gebracht haben, entschließen sich die drei Mittvierziger, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Dabei geraten sie an Bert Hanson, einen reichen Geschäftsmann, der vorgibt, bei ihnen einzusteigen und Hunderttausend Exemplare ihrer Duschhilfe zu bestellen – nur um dann die Bestellung nach Fertigstellung zu stornieren, damit er die Produkte und deren Patente aus der Konkursmasse herauskaufen kann. Das bleibt allerdings der einz

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren