Der Narr auf der Brücke

Drama | Frankreich 1981 | 85 Minuten

Regie: Guy Jorré

Die Geschichte eines skurrilen Einzelgängers, der durch eine Erbschaft in den Besitz eines stillgelegten Eisenbahnviadukts gelangt, sich in die Stille und Poesie dieses Grundstücks zurückzieht und sich störrisch-verschroben einem Verkauf entgegenstellt. Schließlich geht er am fremden und am eigenen Starrsinn gemeinsam mit "seiner" Brücke zugrunde. Eine ausgefallene, psychologisierende Kleinstadt-Milieustudie, die Probleme des Alters und seiner schwierigen Integration in die bürgerliche Gesellschaft nachhaltig umsetzt; gelegentlich etwas zu unentschlossen inszeniert, aber solide in der Schauspielerführung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LE FOU DU VIADUC
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1981
Regie
Guy Jorré
Buch
Philippe Faure
Kamera
Jean Graglia
Schnitt
Christine Gayda · Michèle André
Darsteller
Jacques Dufilho (Philibert) · Dorothée Jemma (Catherine) · Jacques Alric (Fradin) · Henri Poirier (Bürgermeister) · Hubert de Lapparent
Länge
85 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren