13 Sins

Horrorfilm | USA 2014 | 92 Minuten

Regie: Daniel Stamm

Ein vor dem sozialen Ruin stehender Familienvater lässt sich auf ein perfides Spiel ein, bei dem er 13 Prüfungen bestehen soll, wobei die von ihm verlangten „Sünden“ peu à peu perfider und tödlicher werden. Gewitzt-makabrer, in manchen Passagen blutiger Sozialthriller in der Tradition von David Finchers „The Game“ und Tom Toelles Fernseh-Klassiker „Das Millionenspiel“. Mit kleinem Budget, aber dafür mit glaubwürdigen Darstellern und einem sehr effektiven Gespür für die Drehung der Spannungsschraube inszeniert.

Filmdaten

Originaltitel
13 SINS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2014
Regie
Daniel Stamm
Buch
David Birke · Daniel Stamm
Kamera
Zoltan Honti
Musik
Michael Wandmacher
Schnitt
Shilpa Sahi
Darsteller
Mark Webber (Elliot Brindle) · Devon Graye (Michael Brindle) · Tom Bower (Vater) · Rutina Wesley (Shelby) · Ron Perlman (Det. Chilcoat)
Länge
92 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Horrorfilm | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, des Drehbuchautors Mark Webber und der Darsteller Davon Graye und Ron Perlman sowie ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (6 Min.), plus eines interessanten alternativen Filmendes (2 Min.).

Verleih DVD
Koch (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt., dts dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Und führe mich nicht in Versuchung... oder doch? Elliot Brindle ist pleite, seine Familie steht mit ihm vor dem sozialen Ruin. Warum also nicht 13 Prüfungen b

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren