Fußball - Großes Spiel mit kleinen Helden

Animation | Spanien/Argentinien/Indien/USA 2013 | 106 Minuten

Regie: Juan José Campanella

Um sich für ein verlorenes Tischkicker-Spiel aus der Kindheit zu rächen, lässt ein Fußball-Star eine Kleinstadt niederreißen. Nun muss sein einstiger Konkurrent beweisen, dass er auch jenseits des Kickertischs ein Held sein kann, wobei er die Unterstützung von zum Leben erwachten Kickerfiguren erhält. Obwohl die abgenutzten, metallisch glänzenden Mini-Spieler unbestreitbar Charme besitzen, nutzt der Animationsfilm zu selten seine Erzählidee im Zusammenspiel mit den menschlichen Protagonisten. Die Inszenierung verlässt sich auf einfachste Charakterisierungen und reiht in einer hanebüchenen Geschichte primär austauschbare Actionsequenzen aneinander. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
METEGOL
Produktionsland
Spanien/Argentinien/Indien/USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Juan José Campanella
Buch
Juan José Campanella · Gastón Gorali · Eduardo Sacheri
Kamera
Félix Monti
Musik
Emilio Kauderer
Schnitt
Juan José Campanella · Abel Goldfarb
Länge
106 Minuten
Kinostart
05.03.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Animation

Heimkino

Verleih DVD
Splendid (16:9, 2.35:1, DD5.1 niederl./dt.)
Verleih Blu-ray
Splendid (16:9, 2.35:1, dts-HD niederl., dts-HD7.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Am Kicker ist Joachim ein Held und kann dort sogar dem siegesverwöhnten Bully Rolando eine Abreibung verpassen. Rolando schwört Rache. Zehn Jahre später kehrt er als Fußballstar zurück, kauft die Kleinstadt auf, in der Joachim lebt, und lässt die Abrissarbeiten beginnen. So eine Niederlage beim Tischfußball hinterlässt eben tiefe Spuren, zumal wenn man ohnehin schon abgrundtief böse ist. Nun muss Joachim gleich dreifach beweisen, dass er auch jenseits des Kickerspiels ein Held sein kann: indem er die geliebten Kickerfiguren rettet, die in der Stunde der Not lebendig werden, die schöne Laura aus den Fängen Rolandos befreit und die Stadt zurückgewin

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren