Science-Fiction | USA 2015 | 130 Minuten

Regie: Brad Bird

Eine junge Frau gerät durch ein geheimnisvolles Mädchen in Kontakt mit einer Paralleldimension, die eine Zukunft großartiger technischer Möglichkeiten verheißt. Doch dieses "Tomorrowland" ist in Gefahr. Zusammen mit einem Mann, den es als kleinen Jungen ebenfalls nach Tomorrowland verschlug, machen sich die beiden auf, die von Resignation und den Machenschaften eines Mannes bedrohte Zukunft zu retten. Humorvoll-spannende Anti-Dystopie, die mit einer starken Teenager-Heldin und fröhlichem Retro-Futurismus dem Pessimismus den Kampf ansagt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TOMORROWLAND
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Brad Bird
Buch
Damon Lindelof · Brad Bird
Kamera
Claudio Miranda
Musik
Michael Giacchino
Schnitt
Walter Murch · Craig Wood
Darsteller
Britt Robertson (Casey Newton) · George Clooney (Frank Walker) · Hugh Laurie (David Nix) · Raffey Cassidy (Athena) · Tim McGraw (Eddie Newton)
Länge
130 Minuten
Kinostart
21.05.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Science-Fiction

Heimkino

Die Extras der BD enthalten u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (9 Min.).

Verleih DVD
Walt Disney (16:9, 2.20:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Walt Disney (16:9, 2.20:1, dts-HDMA7.1 engl., dtsHDHR7.1 dt.)
DVD kaufen

Teenage-Heldin & Clooney retten die Zukunft

Diskussion
Auf den schmalen, aber höchst kompetenten Schultern junger Mädchen laden Fantasyromane und -filme derzeit mit Gusto die ganze Last dystopischer Zukunftsszenarien ab. In Ruhe pubertieren und gegen die Eltern, strenge Lehrer oder arrogante High-School-Zicken rebellieren? Sowas von 1980er und 1990er! Für aktuelle Teen-Heldinnen wie Katniss Everdeen („Die Tribute von Panem“), Tris Taylor („Die Bestimmung“) oder Jupiter Jones („Jupiter Ascending“; fd 42 924) steht mehr auf dem Spiel als eine gelungene Prom Night, nämlich schlicht alles: das eigene Leben, das Leben der Liebsten, die Heimat, die Welt; gekämpft wird gegen brutale gesellschaftliche Unrechtsregimes oder das Böse schlechthin. Das gilt durchaus auch für Casey Newton, die jugendliche Hauptfigur von Brad Birds Fantasyfilm „A World Beyond“, und für Athina, das geheimnisvolle Mädchen, dessen Eingreifen Caseys Leben völlig durcheinanderwirbelt und an dessen Seite sie sich bald auf einer gefährlichen Mission wiederfindet. Es geht um nichts weniger als die Zukunft der Menschheit, und die Replikanten

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren