Penny Dreadful - Die komplette erste Season

Fantasy | USA/Irland/Großbritannien 2014 | 419 Minuten

Regie: J.A. Bayona

Im London der 1890er-Jahre heuern ein ehemaliger Afrika-Forscher und eine rätselhafte junge Frau einen amerikanischen Scharfschützen an, um ihnen bei einer gefährlichen Mission zu helfen: Die Tochter des Forschers und Kindheitsfreundin der jungen Frau wurde von einem Untoten entführt und soll gerettet werden. Zusammen mit anderen Gefährten macht sich die Gruppe auf die Suche nach dem Monster, wobei jeder von ihnen auch seine eigenen inneren Dämonen mit sich herumträgt. Rund um diese Hsndlung versammelt die erste Staffel der (Fernseh-)Mystery-Serie so ziemlich alle Figuren und Motive, die das Mythen-Arsenal der Schauerromantik hergibt, und verwebt sie zu einer unterhaltsamen Fabel rund um die viktorianische Angstlust an Tod und Sexualität. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PENNY DREADFUL SEASON 1
Produktionsland
USA/Irland/Großbritannien
Produktionsjahr
2014
Regie
J.A. Bayona · Coky Giedroyc · James Hawes · Dearbhla Walsh
Buch
John Logan
Kamera
Owen McPolin · P.J. Dillon · Xavi Giménez · John Conroy
Musik
Abel Korzeniowski
Schnitt
Michele Conroy · Aaron Marshall · Geoff Ashenhurst · Christopher Donaldson · Jaume Martí
Darsteller
Eva Green (Vanessa Ives) · Timothy Dalton (Sir Malcolm Murray) · Josh Hartnett (Ethan Chandler) · Harry Treadaway (Dr. Victor Frankenstein) · Reeve Carney (Dorian Gray)
Länge
419 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Fantasy | Horror

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Paramount (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
»Auf die mysteriöseste Frau in London!« Lebemann Dorian Gray (Reeve Carney) stößt mit dem Amerikaner Ethan (Josh Hartnett) auf Ethans faszinierende Arbeitgeberin Vanessa (Eva Green) an. Vanessa wirkt kühl und selbstbeherrscht, der Zuschauer weiß allerdings schon (und Ethan und Dorian werden es bald erfahren), dass es hinter der spröden Fassade brodelt. Gleich zu Beginn der Serie sieht man sie aufgelöst im inbrünstigen Gebet. Grund zu beten hätten die Figuren allesamt früher oder später, denn das, mit

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren