The Vatican Tapes

Horror | USA 2015 | 91 Minuten

Regie: Mark Neveldine

Aus heiterem Himmel verschlechtert sich der psychische Zustand einer lebensfrohen US-Amerikanerin. Der Ortsgeistliche erkennt, dass Übersinnliches im Spiel ist, und schaltet den Vatikan ein. Der Horrorfilm auf den Spuren des Antichrists weckt Erinnerungen an populäre filmische Vorbilder, erschöpft sich inszenatorisch aber in belanglosen Nichtigkeiten und uninteressanten Variationen. Obwohl viele Bilder aus Webcams stammen und damit auf einen authentischen Look setzen, wirft die Dramaturgie eine zahllose unbeantwortete Fragen auf, die im Finale mit Exorzismus und drohendem Weltuntergang keine Antwort erfahren. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE VATICAN TAPES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Mark Neveldine
Buch
Christopher Borrelli
Kamera
Gerardo Mateo Madrazo
Musik
Joseph Bishara
Schnitt
Eric Potter
Darsteller
Olivia Dudley (Angela) · Michael Peña (Pater Lozano) · Djimon Hounsou (Vikar Imani) · Kathleen Robertson (Dr. Richards) · Dougray Scott (Roger Holmes)
Länge
91 Minuten
Kinostart
30.07.2015
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs, der Darstellerin Olivia Taylor Dudley und des Kameramanns sowie ein längeres "Making of" (28 Min.).

Verleih DVD
Universum (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der Titel weckt Erwartungen und befeuert das Kopfkino. Mancher mag an Dan-Brown-Verfilmungen denken: Archive, die bis ins Mittelalter zurückreichen, geheime Zirkel von Exorzisten, moderne Datenbanken, die inzwischen alles digitalisiert haben, und der ewige Kampf gegen den Fürsten der Dunkelheit und seine hässlichen Fratzen. Der Trailer wie auch der Prolog von „The Vatican Tapes“ beflügeln solche Assoziationen. Fetzen „authentischer“ Aufnahmen von Besessenen, unerklärlich Aufzeichnungen und uralte Beschwörungs- und Reinigungsrituale huschen über den Vorspann

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren