Dokumentarfilm | Deutschland 2015 | 99 Minuten

Regie: Jan Haft

Der Naturfilmer Jan Haft erforscht mit fotografischer Brillanz den Übergangsraum zwischen Land, Wasser und Wald und entdeckt die weitgehend unbekannte Tier- und Pflanzenwelt der nordeuropäischen Regenmoore. Mit Axel Milbergs leicht flüsternder Erzählstimme aus dem Off verbindet der Film packende Information mit visueller Pracht, wobei es auch um die Gefährdungen des fragilen Ökosystems geht, das noch viel zu wenig unter Naturschutz gestellt wird. Nur für die unheimlichen Aspekte der in Mythen und Geschichten raunend beschworenen Sphäre hat die Naturdokumentation etwas zu wenig übrig. - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Jan Haft
Buch
Jan Haft
Kamera
Kay Ziesenhenne · Jan Haft
Musik
Jörg Magnus Pfeil · Siggi Müller
Schnitt
Jan Haft
Darsteller
Axel Milberg
Länge
99 Minuten
Kinostart
24.09.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 10.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. eine Audiodeskription für Sehbehinderte sowie ein längeres Interview mit dem Regisseur (15 Min.) und dem Sprecher des Films Axel Milberg (11 Min.).

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Polyband (16:9, 1.78:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen

Visuell betörende Exkursion in ein (un-)heimliches Biotop

Diskussion
Jan Haft ist einer bedeutendsten Naturfilmer seiner Generation. 2007 reichte ihm eine Blumenwiese, um wundersame Geschichten zu erzählen. Der „Mythos Wald“ fand 2009 als Zweiteiler im Fernsehen und 2011 als „Das Grüne Wunder – Unser Wald“ (2012) auch im Kino nie gesehene Bilder für das, was jeder bei sonntäglichen Spaziergängen schon achtlos gestreift hat. Für sein jüngstes Projekt hat sich Haft ein Jahr Zeit genommen, um die „Magie der Moore“ dem geneigten Betrachter vor Augen zu führen. So schaut er mit seinem Hauptkameramann Kay Ziesenhenne etwa einem Schwämmchen beim Wachsen zu, mit hochauflösenden Zeitraffer-Aufnahmen an der Moosnarbe. Die zehn Millimeter, die der Torf im Moor innerhalb von zehn Jahr

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren