Nicht schon wieder Rudi!

Tragikomödie | Deutschland 2015 | 95 Minuten

Regie: Ismail Sahin

Vier Männer aus Berlin fahren für eine Woche zum Angeln. In der Hütte bekommt einer von ihnen einen Schlag auf den Kopf, worauf er plötzlich nach seinem verstorbenen Hund zu suchen beginnt. Aus Rücksicht auf ihn beteiligen sich die anderen an der Suche, müssen jedoch bald erkennen, dass der Gedächtnisverlust ihres Freunds nicht nur temporär sein könnte. Zwar sind die Figuren und die Story zum Thema „Demenz“ grundsätzlich sympathisch, doch mangelt es der gering budgetierten Tragikomödie an dramaturgischer Verdichtung und visuellen Ideen. So bleibt der Unterhaltungswert trotz gut aufgelegter Darsteller gering. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Ismail Sahin · Oona-Devi Liebich
Buch
Ismail Sahin · Oona-Devi Liebich
Kamera
Edwin Krieg
Musik
Robin Schlochtermeier
Schnitt
Robert Hauser · Ismail Sahin
Darsteller
Matthias Brenner (Bernd) · Oliver Marlo (Klaus) · Frank Auerbach (Peter) · Ismail Sahin (Murat) · Oona-Devi Liebich (Sophie)
Länge
95 Minuten
Kinostart
15.10.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Tragikomödie

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Wir sind Männer. Das ist ein Frauenheld!“, sagt Bernd mit dem vielleicht schönsten Satz dieses Films über Murat, den er nicht leiden kann. Und doch lässt er ihn ins Auto einsteigen, auf dem Weg in den Angelurlaub mit Bruder Peter und bestem Freund Klaus. Damit etabliert „Nicht schon wieder Rudi!“ schon nach wenigen Minuten eine erste Unglaubwürdigkeit: Nicht so sehr, dass sich der brummbärige, aber ziemlich gutmütige Bernd von seinem Bruder überreden lässt, den ungeliebten Murat mitzunehmen. Sondern die Tatsache, dass der junge, ganz und gar auf Frauen und One-Night-Stands fixierte Berliner Barmann Murat Lust haben könnte, zusammen mit drei deutlich älteren Männern, die er auch nur flüchtig ke

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren