Tragikomödie | Indien 2015 | 105 Minuten

Regie: Prashant Nair

Ein junger Inder wandert Ende der 1970er-Jahre aus seinem kleinen Dorf in die USA aus. In den folgenden Jahren berichtet er seiner Familie in regelmäßigen Briefen von seinem märchenhaft-abenteuerlichen Leben. Als die Nachrichten plötzlich ausbleiben, reist der jüngere Bruder des Ausgewanderten nach Mumbai, um von dort aus die Spur des Verschwundenen aufzunehmen. Stimmungsvolles indisches Sozialdrama, in dem die USA als archetypischer Sehnsuchtsort erscheint. Heitere Töne verbinden sich souverän mit düsteren Momenten, wobei Sprünge in der verschachtelten Handlung nicht jede Entwicklung nachvollziehbar machen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
UMRIKA
Produktionsland
Indien
Produktionsjahr
2015
Regie
Prashant Nair
Buch
Prashant Nair
Kamera
Petra Korner
Musik
Dustin O'Halloran
Schnitt
Xavier Box · Patricia Rommel
Darsteller
Suraj Sharma (Ramakant) · Tony Revolori (Lalu) · Prateik Babbar (Udai) · Smita Tambe (Mutter) · Adil Hussain (Immigrationsbearbeiter Patel)
Länge
105 Minuten
Kinostart
19.11.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Tragikomödie

Heimkino

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 Hindi/dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, dts-HDMA Hindi/dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Umrika“, sagen sie in Indien zu Amerika, oder zumindest in Prashant Nairs Film, der genauso heißt: „Umrika“. Es ist darin tatsächlich viel von Amerika die Rede, und gemeint ist damit implizit meist dasselbe wie bei uns: Das Land jenseits des Ozeans, der Sehnsuchtsort, an dem die Träume wahr werden. Es sind Träume vom besseren Leben, die in einem weltabgelegenen südindischen Bergdorf umhergehen; den einen oder anderen Bewohner zieht es denn auch von hier fort. Der Erste, der Ende der 1970-Jahre über den großen Teich will, ist Udai, der von Geld, einem bessere

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren