Biopic | Großbritannien/Frankreich 2015 | 131 Minuten

Regie: Brian Helgeland

In den „Swinging Sixties“ etablieren sich die Kray-Zwillinge im Londoner East als skrupelloses Gangster-Duo. Während der besonnenere Reggie die Geschäfte managt, sorgt der psychotische Ron für ihren reibungslosen Verlauf. Als Reggie für ein halbes Jahr ins Gefängnis muss, gerät das Geschäftsmodell aus der Balance. Die Kamera folgt den Brüdern auf Schritt und Tritt, wobei sich die Inszenierung um Lokalitäten und Atmosphären bemüht. Zwar fasziniert der atmosphärisch dichte Film als Parforce-Akt für den Schauspieler Tom Hardy in einer nach allen Regeln der Kunst ausgekosteten Doppelrolle, ist aber im Kern doch nur eine Ansammlung brutaler Genreszenen.

Filmdaten

Originaltitel
LEGEND
Produktionsland
Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Brian Helgeland
Buch
Brian Helgeland
Kamera
Dick Pope
Musik
Carter Burwell
Schnitt
Peter McNulty
Darsteller
Tom Hardy (Ronald Kray / Reggie Kray) · Emily Browning (Frances Shea) · Christopher Eccleston (Leonard "Nipper" Read) · Taron Egerton (Edward "Mad Teddy" Smith) · Paul Bettany (Charlie Richardson)
Länge
131 Minuten
Kinostart
07.01.2016
Fsk
ab 16; f
Genre
Biopic | Gangsterfilm

Heimkino

Die Extras umfassen neben diverser Kurzinterviews u.a. noch die Featurette "Die Legende der Krays" (14 Min.).

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, Dolby_ATMOS engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Gangster Ronnie und Reggie Kray haben es in ihrem Heimatland England zur andauernden Berühmtheit gebracht, die amerikanischen Gangstern durchaus gleichkommt. Ob sie es verdienen, wird aus „Legend“ allerdings ebenso wenig klar wie aus Peters Medaks vorangehendem Film „Die Krays“ (fd 28 552). Was sie von anderen Gangsterfiguren unterscheidet, ist vor allem die Tatsache, dass sie eineiige Zwillinge sind und damit einem talentierten Schauspieler wie Tom Hardy reichlich Gelegenheit bieten, in einer Doppelrolle dem Affen Zucker zu geben. Nicht nur wegen seines Ti

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren