Tatort - Wer bin ich?

Krimi | Deutschland 2015 | 90 Minuten

Regie: Bastian Günther

Während den Dreharbeiten zu einem Kriminalfilm der "Tatort"-Reihe wird ein Aufnahmeleiter tot aufgefunden, unter Verdacht gerät Hauptdarsteller Ulrich Tukur. Prompt steht seine Rolle bei Redaktion und Regie zur Debatte, während sich seine Schauspiel-Kollegen als illoyale Intriganten erweisen. Ein selbstironisch flunkerndes Sein-Schein-Verwirrspiel als höchst ungewöhnlicher (Fernseh-)Beitrag zur "Tatort"-Krimireihe. Angereichert mit Insider-Jokes und Akteuren, die sich mit sichtlichem Vergnügen selbst in Szene setzen, verdichtet sich der Film zu einem vielschichtigen Theater der Eitelkeiten, mitunter sogar zu einer Reflexion über Imagination und Wirklichkeit. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Bastian Günther
Buch
Bastian Günther
Kamera
Michael Kotschi
Musik
Bertram Denzel
Schnitt
Stefan Blau
Darsteller
Ulrich Tukur (Felix Murot / Ulrich Tukur) · Barbara Philipp (Magda Wächter / Barbara Philipp) · Wolfram Koch (Paul Brix / Wolfram Koch) · Martin Wuttke (Andreas Keppler / Martin Wuttke) · Margarita Broich (Anna Janneke / Margarita Broich)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi

Diskussion
Manchmal haben erfundene Charaktere die Nase voll, nur Ausgeburten der Fantasie zu sein, und wollen wirklich werden. Wie zum Beispiel Kommissar Murot, der sagt: „Ich existiere doch nur, wenn die Kamera läuft, ich möchte auch mal real sein, einen Spaziergang machen!“ Wie bitte? Ein „Tatort“-Kommissar, der wirklich werden will? Wer kommt denn auf so eine verrückte Idee? Die Hessen natürlich, die schon m

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren