Komödie | USA 2016 | 102 Minuten

Regie: Ben Stiller

Späte Fortsetzung der Modewelt-Parodie "Zoolander" (2001) um zwei einst verfeindete männliche Supermodels, die sich nach eineinhalb Jahrzehnten erneut verführen lassen, in einer Haute-Couture-Show aufzutreten. Das ruft ihren alten Widersacher ebenso wie ein Modemacher-Syndikat auf den Plan. Die knallbunte, rasant inszenierte Persiflage will den Vorgängerfilm in jeder Hinsicht übertreffen, überspannt dabei aber den Bogen aus satirischen Spitzen und zahllosen Cameo-Auftritten von Stars der Mode-, Musik- und Filmwelt derart, dass er in seiner Klamottigkeit regelrecht implodiert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ZOOLANDER 2
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Ben Stiller
Buch
Justin Theroux · Ben Stiller · Nicholas Stoller · John Hamburg
Kamera
Daniel Mindel
Musik
Theodore Shapiro
Schnitt
Greg Hayden
Darsteller
Ben Stiller (Derek Zoolander) · Owen Wilson (Hansel McDonald) · Will Ferrell (Mugatu) · Penélope Cruz (Melanie Valentina) · Kristen Wiig (Alexanya Atoz)
Länge
102 Minuten
Kinostart
18.02.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Heimkino

Die BD enthält eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache.

Verleih DVD
Paramount (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Paramount (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wie könnte man eine Komödie, deren erster Teil bereits 2001 genüsslich einen aufgeblasenen Makrokosmos der Äußerlichkeiten zerpflückte („Zoolander“, fd 35 194), besser beginnen, als mit der Zerstörung der perfekten Oberfläche? Von blutigen Löchern durchsiebt, sackt Justin Bieber im nächtlichen Rom in sich zusammen. Der Teenie-Star zückt sein Handy, verzieht das Gesicht zu einer Schnute und macht noch schnell ein Foto. Nicht von seinem Mörder, sondern von sich selbst. Das Selfie landet postwendend auf Instagram, wo die Grimassen anderer kürzlich ermordeter Popstars auf einen Mann verweisen, der die Schnute als Markenzeichen etablierte: Derek Zoolander. Als schönstes, aber dümmstes Supermodel der westlichen Hemisphäre wurde Derek im ersten „Zoolander“-Teil zum Werkzeug des Modeschöpfers Mugatu, um unter Hypnose den Premierminister von Malaysia aus dem Weg zu räumen. So weit, so albern,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren