Unsere Wildnis

Dokumentarfilm | Frankreich/Deutschland 2015 | 96 Minuten

Regie: Jacques Perrin

Mit Ende der jüngsten europäischen Eiszeit vor 15.000 Jahren hielten die Jahreszeiten auf der Erde Einzug, was zu einer explosionsartigen Vielfalt der Tier- und Pflanzenwelt führte. Die aus der Perspektive der Tiere erzählte Naturfilmdokumentation zeichnet die Entwicklung in geraffter Form bis in die Gegenwart nach und wartet mit spektakulär fotografierten, souverän montierten Sequenzen auf. Erst als die Menschen erscheinen, verliert sich die Inszenierung zunehmend in Allgemeinplätzen und mahnenden Plädoyers. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
LES SAISONS
Produktionsland
Frankreich/Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Jacques Perrin · Jacques Cluzaud
Buch
Jacques Perrin · Jacques Cluzaud · Stéphane Durand
Kamera
Stéphane Aupetit · Michel Benjamin · Jérôme Bouvier · Laurent Charbonnier · Philippe Garguil
Musik
Bruno Coulais
Schnitt
Vincent Schmitt
Länge
96 Minuten
Kinostart
10.03.2016
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wenn Naturfilme mit dem Gütesiegel Jacques Perrin und Jacques Cluzaud aufwarten, darf man sich auf spektakulär ins Bild gesetzte Dokumentarfilme freuen. Schließlich zeichneten die beiden Franzosen für technisch brillante Produktionen wie „Unsere Ozeane“ (fd 39 725) oder „Nomaden der Lüfte“ (fd 35 329) verantwortlich. Für ihren neuen Film bewegen sie sich ausschließlich auf dem Land und beschränken sich überdies auf Flora und (vor allem) Fauna des europäischen Kontinents. Erstmals begnügt sich das Duo nicht damit, die Natur in ihrem Status quo einzufangen; vielmehr zeichnet „Unsere Wildnis“ deren Entwicklung

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren