Tatort - Fünf Minuten Himmel

Krimi | Deutschland 2016 | 89 Minuten

Regie: Katrin Gebbe

Nach mehr als einem Jahrzehnt in London kehrt Ellen Berlinger in ihren Heimatort Freiburg zurück, um dort als Hauptkommissarin zu arbeiten. Da sie gleich nach ihrer Ankunft in einen Fall verwickelt wird, findet sie zu ihrer Erleichterung zunächst keine Zeit, sich mit ihrer eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Sie hat eine inzwischen 16-jährige Tochter, die gänzlich ohne mütterlichen Kontakt bei der Großmutter aufwuchs. Doch während sie den vermeintlichen Selbstmord eines Jobcenter-Mitarbeiters untersucht, bekommt die Kriminalistin unfreiwillig Kontakt zu ihrer Tochter. (Fernsehserien-)Krimi als erster „Tatort“-Fall mit Heike Makatsch als Kommissarin Berlinger. Trotz guter Darsteller und versierter Techniker hinter der Kamera ergibt die Mischung aus vertrauter Krimihandlung und künstlerisch verwegener Umsetzung keine homogene Einheit, bleibt unausgegoren und, behaftet mit unfreiwilliger Komik, auf dem Niveau eines ambitionierten Experiments stecken. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Katrin Gebbe
Buch
Thomas Wendrich
Kamera
Matthias Bolliger
Musik
Johannes Lehniger
Schnitt
Monika Schindler
Darsteller
Heike Makatsch (Hauptkommissarin Ellen Berlinger) · Max Thommes (Hendrik Koch) · Holger Kunkel (Polizeirat Volker Gaus) · Christian Kuchenbuch (Frank Hensel) · Angela Winkler (Edelgard Berlinger)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren