The Finest Hours

Action | USA 2016 | 117 Minuten

Regie: Craig Gillespie

Am 18. Februar 1952 gerät vor der Ostküste der USA ein Öltanker in einen gewaltigen Sturm und bricht auseinander. Während ein Großteil der Besatzung auf dem noch schwimmenden Heck ums Überleben kämpft, macht sich ein vierköpfiges Team der Küstenwache in einem winzigen Boot zu einer waghalsigen Rettungsaktion auf. Packender Katastrophenfilm, der durch perfekt inszenierte Actionsequenzen in Bann zieht. Störend wirken indes die schlichte, überdramatisierte Zeichnung der Nebenfiguren und das allzu pathetisch zelebrierte Happy End. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE FINEST HOURS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Craig Gillespie
Buch
Scott Silver · Paul Tamasy · Eric Johnson
Kamera
Javier Aguirresarobe
Musik
Carter Burwell
Schnitt
Tatiana S. Riegel
Darsteller
Chris Pine (Bernie Webber) · Casey Affleck (Ray Sybert) · Ben Foster (Richard Livesey) · Eric Bana (Daniel Cluff) · Holliday Grainger (Miriam Webber)
Länge
117 Minuten
Kinostart
31.03.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Drama

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD) enthält keine erwähnenswerten Extras. Die BD enthält indes u.a. ein Feature mit zwei im Film nicht verwendeten Szenen (4 Min.) sowie das Feature "Entgegen allen Erwartungen: Die Bernie-Webber-Story" (14 Min.).

Verleih DVD
Walt Disney (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Walt Disney (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Basierend auf einer wahren Geschichte“. Einmal mehr verlässt sich das Kino auf die Authentizität eines Ereignisses. Doch was der Zuschauer sieht, ist zumindest in einer Szene ziemlich unglaublich. Da wird der Öltanker SS Pendleton von der sturmdurchwühlten See wie ein Spielzeugschiffchen so herumgewirbelt, dass er plötzlich aufrecht in die Luft ragt – und wie ein Streichholz in der Mitte auseinanderbricht. Staunend sitzt man im Kino. So eine Szene hat man seit „Titanic“ (fd 32 921) nicht mehr gesehen. Einmal mehr geht es hier wie in „Everest“ (fd 43 350) oder „Im Herzen der See“ (fd 43 554) um den Kampf Mensch gegen Natur, deren zerstörerische Wucht sich nur durch Mut, En

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren