Scientology: Ein Glaubensgefängnis

Dokumentarfilm | USA 2015 | 115 Minuten

Regie: Alex Gibney

Dokumentarfilm über die Praktiken der von Ron L. Hubbard gegründeten „Church of Scientology“, die in den USA als Glaubensgemeinschaft anerkannt ist, in Deutschland aber als Sekte gilt. Acht prominente Scientology-Aussteiger berichten von ihren Erfahrungen und schildern anschaulich, wie die Organisation Menschen manipuliert und schikaniert. Zu den Aussteigern zählen u.a. der Drehbuchautor Paul Haggis, der Schauspieler Jason Beghe sowie der ehemalige Scientology-Funktionär Marty Rathbun. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
GOING CLEAR: SCIENTOLOGY AND THE PRISON OF BELIEF
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Alex Gibney
Buch
Alex Gibney
Kamera
Samuel Painter
Musik
Will Bates
Schnitt
Andy Grieve
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo
DVD kaufen

Die von L. Ron Hubbard gegründete Scientology-»Kirche« spielt in Deutschland keine große Rolle. Im Gefolge der Post-68er-Diffusion erfuhr die Dianetik als pseudowissenschaftliche Methode der Selbstoptimierung zwar auch hierzulande eine gewisse Verbreitung, verlor sich wie die meisten anderen New-Age-Verheißungen aber in den euphorischen Nachwende-Zeiten. In den USA hingegen florierte die Sekte, insbesondere in Hollywood.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren