The Driver

Drama | Großbritannien 2014 | 177 Minuten

Regie: Jamie Payne

Ein von Arbeit und Familie geknechteter Taxifahrer lässt sich auf einen fragwürdigen Chauffeur-Auftrag ein und steckt bald mitten in einem kriminellen Geflecht. Immer tiefer verrennt er sich in Lügen und bringt sich und seine Familie dadurch in große Gefahr. In der Hauptrolle bravourös gespieltes Psychogramm eines Abstiegs in einen Strudel aus Verbrechen, der immer weniger Optionen zulässt. Dramaturgisch einfach, aber raffiniert komponiert, hält der Fernsehzweiteiler die Spannung bis zum Schluss aufrecht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE DRIVER
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2014
Regie
Jamie Payne
Buch
Daniel Brocklehurst · Jim Poyser
Kamera
David Luther
Musik
Lorne Balfe
Schnitt
Oral Norrie Ottey
Darsteller
David Morrissey (Vince McKee) · Claudie Blakley (Rosalind McKee) · Ian Hart (Colin Vine) · Sacha Parkinson (Katie McKee) · Harish Patel (Amjad)
Länge
177 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Krimi

Heimkino

Verleih DVD
Koch (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Einen Film „The Driver“ zu betiteln, spricht für Selbstvertrauen: Cineasten werden zwangsläufig an Walter Hills Crime-Thriller-Klassiker „Driver“ (1978) erinnert, dessen Autoverfolgungsjagden Filmgeschichte schrieben. Von Hills Actionwelt ist Jamie Paynes in Manchester spielende BBC-Miniserie weit entfernt. Ihre Qualität findet sich weniger in der Inszenierung von Verfolgungsjagden, wenngleich es n

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren