Ritterblut - Verliebt in einen Knacki

Dokumentarfilm | Deutschland 2016 | 90 Minuten

Regie: Sigrid Faltin

Es ist ein Phänomen, dass gesellschaftlich gefestigte Frauen den Kontakt mit ihnen unbekannten Straftätern suchen, indem sie eine Brieffreundschaft beginnen, die dann nicht selten zu Freundschafts- und sogar zu Liebesbeziehungen mit den Inhaftierten führt. Der Dokumentarfilm begleitet eine 48-jährige Krankenschwester auf ihrem Weg vom „Blind Date“ bis zur Ehe mit einem Schwerverbrecher. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Sigrid Faltin
Buch
Sigrid Faltin
Kamera
Ingo Behring · Mark Klotz
Musik
Nils Kacirek
Schnitt
Isabelle Allgeier
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren