Experimenter - Die Stanley Milgram Story

Biopic | USA 2015 | 102 Minuten

Regie: Michael Almereyda

In den 1960er-Jahren führt der US-Psychologe Stanley Milgram (1933-1984) Experimente durch, um zu zeigen, wie weit normale Menschen in bestimmten Situationen bereit sind, autoritäre Anweisungen durchzuführen, auch wenn andere darunter zu leiden haben. Die Ergebnisse revolutionieren die Verhaltensforschung, tragen dem Initiator aber auch öffentliche und berufliche Anfeindungen ein. Ruhig und konzentriert taucht die grandios besetzte Filmbiografie in die Welt der wissenschaftlichen Gedankenspiele und Experimente ein und bezieht den Zuschauer durch direkte Ansprache mit ein. Darüber hinaus zeigt sie pointiert die Folgen gesellschaftlich unbequemer Einsichten auf die Forschungsarbeit auf. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EXPERIMENTER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Michael Almereyda
Buch
Michael Almereyda
Kamera
Ryan Samul
Musik
Bryan Senti
Schnitt
Kathryn J. Schubert
Darsteller
Peter Sarsgaard (Stanley Milgram) · Winona Ryder (Alexandra "Sasha" Milgram) · Edoardo Ballerini (Paul Hollander) · Jim Gaffigan (James McDonough) · Anthony Edwards (Miller)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Biopic | Drama

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Lighthouse (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Ein freundlicher Herr tritt in einen kargen, fensterlosen Raum, in dem sich außer den beiden Probanten noch ein Schreibtisch mit einer großen Apparatur mit vielen Kippschaltern befindet. Nachdem die Freiwilligen ihr Geld bekommen haben, das sie unabhängig von Erfolg oder Misserfolg des Experiments behalten dürfen, werden sie von dem Wissenschaftler instruiert. Aufgeteilt in „Lehrer“ und „Schüler“, wird der „Schüler“ in einem separaten Raum via Mikrophon mit Fragen konfrontiert. Beantwortet er diese falsch, ist der „Lehrer“ gehalten, ihm mittels der imposanten Apparatur Elektroschocks als „Bestrafung“ zu verabreichen.

Diskussion
Ein freundlicher Herr tritt in einen kargen, fensterlosen Raum, in dem sich außer den beiden Probanten noch ein Schreibtisch mit einer großen Apparatur mit vielen Kippschaltern befindet. Nachdem die Freiwilligen ihr Geld bekommen haben, das sie unabhängig von Erfolg oder Misserfolg des Experiments behalten dürfen, werden sie von dem Wissenschaftler instruiert. Aufgeteilt in „Lehrer“ und „Schüler“, wird der „Schüler“ in einem separaten Raum via Mikrophon mit Fragen konfrontiert. Beantwortet er diese falsch, ist der „Lehrer“ gehalten, ihm mittels der imposanten Apparatur Elektroschocks als „Bestrafung“ zu verabreichen, die von Mal zu Mal gest

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren