Jack Unterweger - Poet. Verführer. Serienkiller

Biopic | Österreich 2015 | 98 Minuten

Regie: Elisabeth Scharang

Der 1976 als Mörder verurteilte Österreicher Jack Unterweger beginnt, im Gefängnis Gedichte und Romane zu schreiben, für die er in der Literaturszene hohes Lob erhält. Als er nach 15 Jahren Haft freikommt, gilt er als resozialisiert, bis er mit einer Mordserie an Prostituierten in Verbindung gebracht wird. Die Geschichte eines Verbrechers und Literaten als ambitioniert inszeniertes Drama, das mit den Fakten teilweise recht frei umgeht. Dabei findet es aber keinen eindeutigen Zugang zu der Hauptfigur und erliegt der Faszination des schillernden Bösen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
JACK: POET - LIEBHABER - MÖRDER
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Elisabeth Scharang
Buch
Elisabeth Scharang
Kamera
Jörg Widmer
Musik
Naked Lunch
Schnitt
Alarich Lenz
Darsteller
Johannes Krisch (Jack Unterweger) · Corinna Harfouch (Susanne Sönnmann) · Birgit Minichmayr (Marlies Haum) · Sarah Viktoria Frick (Charlotte) · Paulus Manker (Psychologe Ziehofer)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Drama | Krimi

Heimkino

Verleih DVD
Thimfilm & Lighthouse (16:9, 1.78:1, DD,2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren