Drama | Deutschland 2016 | 82 Minuten

Regie: Jules Herrmann

Ein verschlossener Deutscher taucht in einem Dorf in Nordfrankreich auf. Zunächst wehrt er die Kontaktversuche der Einheimischen ab, allmählich aber taut er auf, beginnt eine Affäre und mischt sich sogar in eine Mordserie im nahe gelegenen Wald ein. Dann aber holt ihn ein Geheimnis aus der Vergangenheit ein. Halb-improvisiertes Spielfilmdebüt, das viel Raum für Assoziationen und verspielte Ideen lässt. Zwischen Psychodrama, Krimi, Liebesfilm und Mystery-Thriller will der Film seine Interpretation in der Schwebe halten, unterläuft seine Absichten aber durch eine mitunter allzu bedeutungsschwangere Inszenierung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Jules Herrmann
Buch
Jules Herrmann
Kamera
Sebastian Egert
Musik
Christian Halten
Schnitt
Jules Herrmann
Darsteller
Godehard Giese (Antek Liebmann) · Adeline Moreau (Geneviève) · Fabien Ara (Sébastien) · Bettina Grahs (Ines) · Alain Denizart (Antoine)
Länge
82 Minuten
Kinostart
26.01.2017
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. ein längeres Interview mit Jules Herrmann bei den Teddy Awards auf der Berlinale 2016 (15 Min.) sowie den Kurzfilm "A La Recherche Du Schuh Perdu" (2 Min.).

Verleih DVD
Missingfilms/Indigo (16:9, 1.78:1, frz. DD5.1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ein Häuschen in Nordfrankreich. Die Sonne scheint, das Dorf ist idyllisch, die Menschen sind entgegenkommend. Ein Ort zum Ausspannen, unbeschwerte Tage in der Picardie. Doch Antek Liebmann ist kein Sommerfrischler, er ist auf der Flucht. Nur vor was? Etwas Furchtbares muss ihn aus Deutschland fortgetrieben haben. Etwas, das ihn zu Boden drückt, nicht schlafen lässt, ihn wie ein Tier vor sich hertreibt, packt und schüttelt. Ist er Opfer oder Täter? Wurde er verlassen? Hat er jemanden auf dem Gewissen? Mutmaßungen über Antek Liebmann. Sicher ist, hier ist jemand, der vergessen will, und man kann nichts Anderes machen (wenn man denn will), als ihm dabei zuzusehen und seinem Geheimnis auf die Spur zu komme

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren