Noma - Ein Blick hinter die Kulissen des besten Restaurants der Welt

Dokumentarfilm | Großbritannien 2015 | 99 Minuten

Regie: Pierre Deschamps

Dreijährige Langzeitdokumentation über den Kopenhagener Gourmet-Tempel „Noma“, der in den letzten Jahren vier Mal zum besten Restaurant der Welt gekürt wurde. Der Film verfolgt den Aufstieg des Chefkochs René Redzepi und sein Credo einer genuin nordischen Küche aus unterschiedlichen Perspektiven, flicht aber auch Reenactment-Szenen, Anekdoten und Privates mit ein. Nicht immer trifft die Montage dabei den Punkt, so wird das Geschehen in der Küche nur unzureichend ausgelotet, wofür der stilvolle Soundtrack entschädigt.

Filmdaten

Originaltitel
NOMA - MY PERFECT STORM
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2015
Regie
Pierre Deschamps
Buch
Pierre Deschamps
Kamera
Pierre Deschamps
Schnitt
Mike Brook
Länge
99 Minuten
Kinostart
09.02.2017
Fsk
ab 0; f
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Während sich deutsche Spitzenköche als Restauranttester im Privatfernsehen verdingen, Schaukämpfe mit B-Promis liefern oder die Nachmittagsprogramme bei den Öffentlich-Rechtlichen bevölkern, strebt die internationale Konkurrenz lieber ins Kino, auf die große Leinwand. Nach „El Bulli – Cooking in Progress“ (2010, (fd 40 642)) und „Entre les Bras – 3 Sterne, 2 Generationen, 1 Küche“ (2011, (fd 41 193)) richtet sich der Blick jetzt nach Norden, wo René Redzepi seine Vorstellung einer genuin nordischen Küche hoffähig gemacht hat. Sein Konzept lautet: „Serviere eine Mahlzeit, die den Gästen sagt, wo sie gerade sind und welche Jahreszeit wir haben!“ Was im Mittelmeerraum, zumal im Zeichen von „Slow Food“, schon

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren