Weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Dokumentarfilm | Deutschland 2017 | 130 Minuten

Regie: Patrick Allgaier

Die Freiburger Globetrotter Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser brechen im Frühjahr 2013 auf, um zu Fuß oder per Anhalter die Welt zu umrunden und diese mit allen Sinnen aufzunehmen. Ihre Erlebnisse und Erfahrungen füllen abwechslungsreich den dokumentarischen Film, der in der Überfülle an Impressionen mitunter zwar wie eine Diashow in Bewegtbildern anmutet, zugleich aber ein ansteckend positives, Mut machendes Bild der Erde und ihrer Bewohner entwirft. Zur Weltoffenheit und Neugier der Reisenden gehört auch, dass sie eigene Vorurteile revidieren und verdeutlichen, dass man selbst nach 100.000 Kilometern immer noch sehr wenig von der Welt gesehen hat.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Patrick Allgaier · Gwendolin Weisser
Kamera
Patrick Allgaier
Schnitt
Patrick Allgaier
Länge
130 Minuten
Kinostart
08.06.2017
Fsk
ab 0; f
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
So weit in den Osten fahren, bis sie irgendwann im Westen wieder rauskommen. Das nehmen sich Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser vor, als sie im Frühjahr 2013 in Freiburg ihre Rucksäcke schnüren, um zu Fuß und per Anhalter die Welt zu bereisen. Als sie drei Jahre und 110 Tage später wieder nach Südbaden zurückkehren, sind sie zu dritt. Unterwegs, in Mexiko, kam ihr kleiner Sohn Bruno auf die Welt. Im Dokumentarfilm „Weit“ erzählen sie ihre „Geschichte von einem Weg um die Welt“, wie es im Untertitel heißt. Der führt sie über den Balkan, einmal quer durch Asien, durch die Ukraine, Russland, Kasachstan, Kirgistan bis nach Georgien und über den Iran und Pakistan nach Indien, dann weiter nach China, in die Mongolei, nach Sibirien und schließlich nach Japan. Unterwegs übernachten sie meistens im Zelt, das sie einfach am Straßen- oder Wegesrand aufschlagen, mitten in der Steppe, in der Wüste, in den Bergen Nepals. Nur selten verbringen sie die Nacht auch mal in einem Lastwagen, einer Hütte oder einem Haus. Eigentlich, entdeckt Gwen schon bald, sei das gar keine Reise. E

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren