Space is the Place

Musikfilm | USA 1974 | 81 Minuten

Regie: John Coney

„Blaxploitation“-Klassiker aus dem Jahr 1974, in dem der avantgardistische Jazz-Musiker Sun Ra einen Außerirdischen spielt, der nach einem intergalaktischen Zwischenspiel zur Erde zurückkehrt, um die schwarze „Community“ zu retten. Dabei muss er sich nicht nur der Zudringlichkeiten der NASA erwehren, sondern sich auch mit einem früheren Gegenspieler als Inkarnation des Bösen auseinandersetzen. Der kunterbunte Science-Fiction-Film spielt recht unbefangen mit Klischees, zielt aber auch auf eine kluge Zuspitzung sozialer und ethnischer Ungerechtigkeiten und überrascht durch differenzierte kulturhistorische Bezüge, insbesondere auf die Bibel.

Filmdaten

Originaltitel
SPACE IS THE PLACE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1974
Regie
John Coney
Buch
Joshua Smith · Sun Ra
Kamera
Seth Hill
Schnitt
Barbara Progress
Darsteller
Barbara Deloney (Candy) · Sun Ra (Sun Ra) · Ray Johnson (Overseer) · Erika Leder (Tania) · Christopher Brooks (Jimmy Fey)
Länge
81 Minuten
Kinostart
06.07.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
Musikfilm | Science-Fiction-Film
Diskussion
Am Ende dieses kunterbunten, Science-Fiction-Films hebt ein Raumschiff ab. An Bord befinden sich die für ein besseres Leben Auserwählten – allesamt Afroamerikaner. Sie fliegen Richtung Saturn, während unter ihnen der in jeder Hinsicht marode, moralisch ausgehöhlte Planet Erde explodiert. Der Weltraum ist der bessere Ort. In den vorangehenden 80 Minuten waren wilde Verfolgungsjagden und Schlägereien zu erleben, mysteriöse Zeremonien, leicht bekleidete Mädchen, weiße Bösewichte sowie ausgiebige Konzertpassagen. Der eklektische Charakter des bereits 1974 entstandenen Films ist seiner Struktur immanent, der eigentliche Grund für seine Herstellung liegt nicht in einer nacherzählbaren Geschichte, sondern ausschließlich in der Präsenz seines Stars: Herman „Sonny“ Blount (1914-1993), der sich ab 1952 Sun Ra nannte und als vitaler Erneuerer des Jazz berühmt wurde. Ein gan

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren