Bitter verdient

Dokumentarfilm | VR China/Frankreich 2016 | 155 Minuten

Regie: Wang Bing

Dokumentarfilm, der sich für sein Herkunftsland ungewöhnlich kritisch mit einer Form von modernem Nomadentum auseinandersetzt: Junge Chinesen zwischen 17 und 20 Jahren verlassen ihre Heimatdörfer in der Hoffnung auf Arbeit und Erfolg in Liming, einer der reichsten Millionenstädte Chinas, doch gerät ihre existenzielle Suche immer verzweifelter und ist nur zu oft sogar vergeblich. Die Brutalität des dargestellten Systems nimmt einem zwar mitunter dem Atem, doch verschreibt sich der Film weder der Resignation noch dem Zynismus, sondern registriert kleine Momente der humanistischen Solidarität und der Hoffnung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KU QIAN
Produktionsland
VR China/Frankreich
Produktionsjahr
2016
Regie
Wang Bing
Buch
Wang Bing
Schnitt
Dominique Auvray · Wang Bing
Länge
155 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren