Mrs. Fang

Dokumentarfilm | Frankreich/VR China/Deutschland 2017 | 86 Minuten

Regie: Wang Bing

Einfühlsamer Dokumentarfilm, der in geduldiger Gemächlichkeit die letzten Lebenstage einer alten chinesischen Bäuerin verfolgt, bei der zehn Jahre zuvor Alzheimer diagnostiziert wurde. Dabei ist die Nähe zu der von der Krankheit gezeichneten Protagonistin gewöhnungsbedürftig, doch gelingt es ihm, mit sanftem Blick für kleine Details unaufgeregt und unsentimental vom Umgang mit dem unausweichlichen Lebensende zu erzählen. Indem er mehr über die am Sterbebett auftauchenden Angehörigen als über die Sterbende selbst verrät, wird er zum intimen Porträt einer gewöhnlichen chinesischen Familie. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MRS. FANG
Produktionsland
Frankreich/VR China/Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Wang Bing
Buch
Wang Bing
Kamera
Wang Bing · Shan Xiaohui · Bihan Ding
Schnitt
Wang Bing · Dominique Auvray
Länge
86 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren